PVP

PvP: Spieler gegen Spieler

PvP ist die Kurzform des englischen “Player versus Player” und steht für einen speziellen, individuell einstellbaren Modus, um gegen andere, gleichgesinnte Spieler zu kämpfen. Um PvP für sich zu aktivieren, musst du in den PK-Modus umschalten. Es gibt mehrere Arten, sich aktiv im PvP zu engagieren.
Folgende Ereignisse drehen sich vollständig um PvP:

Burgschlacht (Merak)

Bei einer Burgschlacht greift eine Gruppe von Gilden eine Burg an, die von einer anderen Gilde und ihren Verbündeten verteidigt wird.
Die Burgschlacht findet jeden Samstag zwischen 18 und 23 Uhr bzw. Sonntag zwischen13 und 23 Uhr statt. Sie dauert ca. eine Stunde und wird südöstlich der Stadt Kherum in Merak geschlagen.

lc-pvp-burg

Chaosschlacht (Dratan)

Bei einer Chaosschlacht greift eine Gruppe von Gilden die Pyramide an, die von einer anderen Gilde und ihren Verbündeten verteidigt wird.
Die Chaosschlacht findet jeden Sonntag zwischen 18 und 22 Uhr bzw. Sonntag zwischen13 und 22 Uhr statt. Sie läuft zwei Stunden und wird südwestlich der Stadt Majar in Dratan geschlagen.

lc-pvp-chaos

Gildenkämpfe

Ein Gildenkrieg ist eine gute Übung für “echte” Schlachten. Auch der PvP-Kampf lässt sich hiermit gut üben, ohne dass sich Deine Gesinnung negativ verändert. Um einen solchen Kampf zu starten, muss der Gildenleader eine andere Gilde herausfordern. Das System ermöglicht es zudem, Geld auf den Ausgang des Kampfes zu setzen.

Drücke zum Herausfordern [Alt+G], wähle dann einen Gegner und “Gildenkampf anmelden” aus.
Sobald die Herausforderung von beiden Gilden angenommen wurde, erscheint bei Mitgliedern beider Gilden eine Anzeigetafel auf der rechten Bildschirmseite. Jedes Gildenmitglied ist damit angreifbar und kann seinerseits gleichzeitig alle Spieler der anderen Gilde angreifen, egal wo sich diese im entsprechenden Gebiet befinden. Dies trifft aber nur auf diejenigen Gildenmitglieder zu, die sich bei Start des Gildenkampfes im gleichen Gebiet befanden. Der Gildenkrieg endet nach Ablauf einer zuvor festgelegten Zeit.

Gewinner des Kampfes ist die Gilde, die nach Ablauf der Zeit die meisten Siege über die Mitglieder der anderen Gilde zu verzeichnen hat.
Wird die Herausforderung abgelehnt, geschieht nichts des zuvor genannten.
Gleichgültig wie der Gildenkrieg ausgeht, 5% beider Wetteinsätze werden vom System einbehalten. Die Restbeträge beider Wetteinsätze gehen an die Gewinner des Kampfes. Geht der Gilden Kampf unentschieden aus, erhalten beide Gilden ihre Einsätze zurück, abzüglich der 5%.

lc-pvp-gilde